Sie befinden sich hier:
Programm  |  Neue Titel
Daniel R. Friedrich

Rechtfertigung solidarischer Gesundheitsverordnung

Warum Mitbestimmung gut für unsere Gesundheit ist
 in Vorb. Dez. 2017, ca. 250 S., kart.
 ISBN: 978-3-95743-112-7
 EUR ca. 48,00

Wir leben in einer wertepluralen Gesellschaft. Aber aus der empirischen Feststellung einer weltanschaulichen und als positiv bewerteten Pluralität innerhalb (nicht nur) unserer Gesellschaft folgt noch kein Zwang zur Anerkennung all dieser unterschiedlichen Wertvorstellungen als legitim. So ist dort, wo weltanschauliche und wertende Unterschiede vorliegen, auch mit politischen Auseinandersetzungen um die Durchsetzung der jeweils präferierten Variante zu rechnen. Die solidarische Gesundheitsversorgung der Bevölkerung ist ein Bereich gesellschaftlichen Engagements, der sich in diesem Spannungsverhältnis zwischen Wertepluralismus und dem Versuch, einheitliche Wertvorgaben für alle zu etablieren, befindet. Mit diesem Buch wird ein Vorschlag unterbreitet, wie dieses Vorhaben legitim und für die Betroffenen akzeptabel umsetzbar werden kann.
 
weitere Titel der Sachgruppe Bioethik

zurück


 

Über den Autor/in

Daniel R. Friedrich

geb. 1976, studierte in Leipzig und Kapstadt Philosophie und Physik und promovierte in...
mehr