Sie befinden sich hier:
Programm  |  Reihen | Periodika  |  explicatio
Tilmann Köppe

Literatur und Erkenntnis

Studien zur kognitiven Signifikanz fiktionaler literarischer Werke
Reihe: explicatio
 2008, 304 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-117-7
 EUR 40,00

Zu den wichtigsten, zugleich jedoch umstrittensten Funktionen fiktionaler Literatur gehört die Vermittlung von Erkenntnis oder Wissen. Das Buch erläutert und verteidigt die These, dass es gute Gründe gibt, fiktionale literarische Werke als Wissensquellen ernst zu nehmen – obwohl sie von >bloß Erfundenem< handeln. Man kann sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen anhand von fiktionaler Literatur erwerben: Theoretisches Wissen antwortet auf die Frage >Was ist der Fall?<, praktisches Wissen auf die Fragen >Was soll ich tun?< oder >Wie soll ich leben?<. Beide Typen von Wissen unterscheiden sich in ihrer Rolle und Struktur sowie in ihren spezifischen Erwerbsbedingungen; gemeinsam ist beiden, dass sie ein zentrales epistemisches bzw. praktisches Ziel – also etwas, nach dem zu streben wertvoll ist – markieren, und von beiden lässt sich nachweisen, dass und wie man sie anhand fiktionaler Literatur erwerben kann.


Germanistik, Band 50 (2009), Heft 3-4

 

(…) Der differenziert argumentierenden und intellektuell redlichen Studie sind viele Leser zu wünschen. Sie können selbst dann viel lernen, wenn sie Köppe nicht (immer) zustimmen, weil dieser auch gegnerische Argumente stark zu machen versteht.

 

Philip Ajouri, Stuttgart

 

 
weitere Titel aus der Reihe explicatio

zurück


 

Über den Autor/in

Tilmann Köppe

geb. 1977. Studium der deutschen Philologie, ev. Theologie, Philosophie und Ästhetik in...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 33 KB
Download

Einleitung

PDF, 33 KB
Download

Rezension

PDF, 94 KB
Download

Rezension

Philosophischer Literaturanzeiger 62/4/2009

mehr

Rezension

Zeitschrift KulturPoetik, Bd. 10 (2010), Heft 2

mehr