Sie befinden sich hier:
Programm  |  Reihen | Periodika  |  explicatio
Christian E. Erbacher

Formen des Klärens

Literarisch-philosophische Darstellungsmittel in Wittgensteins Schriften
Reihe: explicatio
 2015, 144 S., kart.
 ISBN: 978-3-95743-001-4
 EUR 28,00

Ludwig Wittgenstein verstand Philosophie als Praxis: Philosophieren war für ihn das Klären von Verwirrungen, die durch und über die Sprache entstehen. Entsprechend dieser operativen Auffassung entwickelte Wittgenstein literarisch-philosophische Darstellungsmittel, die dem Leser sein klärendes Philosophieren zeigen sollten. Dieses Buch stellt solche »Formen des Klärens« als einen durchgängigen Grundzug von Wittgensteins Schriften vor. Ausgehend von einer Diskussion der Darstellungsform von Wittgensteins Philosophischen Untersuchungen, analysiert das Buch die literarisch-philosophischen Darstellungsmittel der Logisch-philosophischen Abhandlung mit den Instrumenten der literarischen Rhetorik. Wittgensteins frühe Form des Klärens lässt die Darstellungsmittel aus der späten Werkphase kontrastiv erkennen. Die Analyse eines Beispiels aus  Wittgensteins Nachlass mit strukturalistischen Begriffen verdeutlicht, wie sich die Darstellungsmittel mit einer veränderten philosophischen Auffassung ändern. Dies unterstreicht abermals die philosophische Bedeutung der von Wittgenstein entwickelten Formen des Klärens: Sie zeigen ein klärendes Philosophieren, dessen Verfahren in der Entwicklung von literarisch-philosophischen Darstellungsmitteln besteht.

 

PDF E-Book 978-3-95743-918-5
erhältlich auf www.buchhandel.de

 
weitere Titel aus der Reihe explicatio

zurück


 

Über den Autor/in

Christian E. Erbacher

geb. 1979, Studium der Psychologie an der Universität Regensburg und Promotion in Philosophie...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 76 KB
Download

Einleitung

PDF, 89 KB
Download